Archiv
Deutsche Anleihen: Leichter - Warten auf G7-Treffen

Der deutsche Rentenmarkt hat am Dienstag im späten Handel leichter tendiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future gab bis 18.50 Uhr 0,10 Prozent auf 115,85 Punkte ab. Am Vormittag war er noch bis auf 116,16 Punkte gestiegen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte um 0,022 Zähler auf 3,960 Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt hat am Dienstag im späten Handel leichter tendiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future gab bis 18.50 Uhr 0,10 Prozent auf 115,85 Punkte ab. Am Vormittag war er noch bis auf 116,16 Punkte gestiegen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte um 0,022 Zähler auf 3,960 Prozent.

Der erneute Anstieg des Ölpreises habe den Markt zunächst gestützt, sagten Händler. Auch das überraschend gesunkene Vertrauen der US-Verbraucher im September sei positiv aufgenommen worden. Wegen Sorgen vor möglichen Versorgungsengpässen war der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte Light Sweet Crude zur Lieferung im November am Dienstagmorgen mit 50,47 Dollar auf ein Rekordhoch geklettert. Am Nachmittag sank der Preis dann wieder unter 50 Dollar.

Der vom privaten Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board ermittelte Index für die Konsumstimmung fiel von revidierten 98,7 Punkten im August auf 96,8 Zähler. Von der Nachrichtenagentur AFX News befragte Volkswirte hatten hingegen im Durchschnitt mit einem leichten Anstieg auf 99,1 Punkte gerechnet.

Die Aufmerksamkeit richte sich nun auf das am Wochenende stattfindende Treffen der wichtigsten Wirtschaftsnationen der Welt (G7), hieß es. "Was für Kommentare können die Politiker abgeben, um die Sorgen über den hohen Ölpreises beruhigen?", sagte Ideaglobal-Stratege Divyang Shah. Die Finanzmärkte hätten sehr viel Optimismus aus der Politik gehört hinsichtlich einer weichen Landung der Wirtschaft. Trotzdem setzte der Rentenmarkt seine pessimistische Einschätzung fort.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%