Archiv
Deutsche Anleihen: Schwach - Greenspan und Dollarstärke belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen haben am frühenMittwochabend im Gefolge eines deutlich schwächeren Euros ihre Verlusteausgebaut. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel biskurz nach 18.00 Uhr um 0,32 Prozent auf 112,23 Punkte. Die Rendite derzehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,039 Punkte auf 4,360 Prozent. Der Euro fiel unter die Marke von 1,21 US-Dollar und notierte bei 1,2094Dollar.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen haben am frühenMittwochabend im Gefolge eines deutlich schwächeren Euros ihre Verlusteausgebaut. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel biskurz nach 18.00 Uhr um 0,32 Prozent auf 112,23 Punkte. Die Rendite derzehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,039 Punkte auf 4,360 Prozent. Der Euro fiel unter die Marke von 1,21 US-Dollar und notierte bei 1,2094Dollar.

Das Handelsvolumen sei sehr niedrig gewesen, sagte Anleihen-Analyst JasonSimpson von ABN Amro. Daher habe der Eurokurs Einfluss auf die Rentenmärktegehabt. Der Dollar profitierte weiter von der Rede des US-NotenbankpräsidentenAlan Greenspan vom Vortag. Greenspan hatte gesagt, die Ankündigung "gemessenerZinserhöhungen" durch die Fed sei an die gegenwärtige Einschätzung derwirtschaftlichen und finanziellen Entwicklung geknüpft. "Sollte sich dieseEinschätzung als falsch erweisen", sei die US-Notenbank Fed darauf vorbereitet,alles Notwendige zu tun, um die Inflation zu bekämpfen.

Händler rechnen nun in der zweiten Jahreshälfte mit einer schnellerenAbfolge von Zinserhöhungsschritten als bisher erwartet. Die Äußerungen desfranzösischen Wirtschafts- und Finanzministers Nicolas Sarkozy habe den Markthingegen nicht weiter berührt, sagte Simpson. Der Minister hatte gesagt, er habeein Problem mit dem 2-Prozent-Niveau des Inflationszieles und mit der Tatsache,dass das Wachstumsziel innerhalb des Stabilitätspaktes an zweiter Stellekomme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%