Archiv
Deutsche Anleihen: Schwach - Verdichtende Hinweise auf Bush-Wahlsieg belasten

Der deutsche Rentenmarkt ist am Mittwochmorgen den schwachen Vorgaben aus den USA im Sog der US-Präsidentenwahl gefolgt und deutlich schwächer in den Handel gestartet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future gab bis 8.36 Uhr 0,12 Prozent auf 116,54 Punkte nach.

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt ist am Mittwochmorgen den schwachen Vorgaben aus den USA im Sog der US-Präsidentenwahl gefolgt und deutlich schwächer in den Handel gestartet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future gab bis 8.36 Uhr 0,12 Prozent auf 116,54 Punkte nach. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte um 0,020 Punkte auf 3,910 Prozent.

Die sich verdichtenden Anzeichen für eine zweite Amtsperiode des US-Präsidenten George W. Bush hatten die US-Rentenmärkte auf Talfahrt geschickt. "Die US-Vorgaben belasten", sagte Rentenexperte Rainer Sartoris von Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Allerdings dürften die Finanzmärkte erleichtert sein, dass sich im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren nach dem derzeitigen Stand der Dinge eine schnelle Entscheidung zwischen Herausforderer John Kerry (Demokraten) und Bush abzeichne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%