Archiv
Deutsche Anleihen: Schwächer - Einbruch beim Rohölpreis belastet

Die Kurse deutscher Anleihen sind am Donnerstag infolge eines stark gesunkenen Rohölpreises gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis 9.15 Uhr um 0,11 Prozent auf 116,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,011 Punkte auf 3,881 Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Anleihen sind am Donnerstag infolge eines stark gesunkenen Rohölpreises gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis 9.15 Uhr um 0,11 Prozent auf 116,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,011 Punkte auf 3,881 Prozent.

Der Einbruch des Rohölpreises nach überraschend hohen Rohöllagerbeständen stütze die Festverzinslichen, schreibt die Commerzbank in einer Tagesvorschau. Nach der Veröffentlichung der Daten am Vortag sank der Rohölpreis von über 55 Dollar bis auf 51,90 Dollar am Donnerstagmorgen.

Das positive ausgefallene Beige-Book habe die Festverzinslichen jedoch kaum bewegt, schreibt die Commerzbank. Die US-Notenbank sieht die US-Wirtschaft weiterhin auf Wachstumskurs. Das Beige Book hat somit laut Commerzbank nicht den Boden für eine Zinserhöhungspause im laufenden Jahr bereitet. Die im Tagesverlauf erwarteten Konjunkturdaten dürften vermutlich leicht marktbelastend ausfallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%