Archiv
Deutsche Anleihen: Schwächer nach positiven US-Arbeitsmarktdaten

Die Kurse deutscher Anleihen sind am Donnerstag nach stärker als erwartet gesunkenen Erstanträgen auf Arbeitslosenunterstützung gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future verlor bis Handelschluss 0,22 Prozent auf 115,42 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Anleihen sind am Donnerstag nach stärker als erwartet gesunkenen Erstanträgen auf Arbeitslosenunterstützung gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future verlor bis Handelschluss 0,22 Prozent auf 115,42 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,031 Punkte auf 4,020 Prozent.

In den USA waren die wöchentlichen Anträge auf Arbeitslosenhilfe in der zurückliegenden Woche kräftiger gesunken als erwartet. Sie seien um 37 000 auf 335 000 gefallen, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Von CBS Marketwatch befragte Volkswirte hatten hingegen nur mit einem Rückgang auf 353 000 gerechnet.

Viele Marktteilnehmer hofften jetzt auch auf eine positive Überraschung beim Arbeitsmarktbericht für den Monat September der am Freitag veröffentlicht wird, sagte Anleihenexperte Jose Garcia-Zarate vom Analystenhaus 4cast in London. Die Daten bestätigten die jüngsten Erwartungen der US-Notenbank, dass die Wirtschaft sich erhole. Die Anleihenkurse befänden sich derzeit auf einem sehr hohen Niveau. Es sei daher eher eine Marktreaktion bei einem überraschend positiven Arbeitsmarktbericht zu erwarten.

Die Zinsentscheidung und die Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB) spielten am Markt hingegen kaum eine Rolle. "Die Pressekonferenz von EZB-Präsident, Jean-Claude Trichet, in Brüssel hat keine weltbewegenden Neuigkeiten gebracht", sagte Rainer Sartoris, Volkswirt beim Bankhaus Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Hinsichtlich der Auswirkungen des hohen Ölpreises auf die Wachstums- und Inflationsentwicklung sei eine höhere Unsicherheit bei der EZB zu erkennen. Das Bankhaus Hsbc Trinkaus & Burkhardt erwartet daher weder im laufenden noch im kommenden Jahr eine Zinsveränderung durch die EZB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%