Archiv
Deutsche Asphalt muss nicht zum Insolvenzrichter

Die Straßenbau-Tochter von Holzmann, Deutsche Asphalt, muss nicht zum Insolvenzrichter. Dies war nach dem Insolvenzantrag der Muttergesellschaft Philipp Holzmann AG zunächst befürchtet worden.

dpa FRANKFURT. "Durch den Einsatz der Mitarbeiter, Hilfestellung von Partnern sowie dem Verständnis von Auftraggebern und Lieferanten" sei es gelungen, den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten. Dies teilte der vorläufige Insolvenzverwalter der Philipp Ottmar Hermann, am Dienstag in Frankfurt mit.

Die Liquidität des Neu-Isenburger Unternehmens sei gesichert, hieß es weiter. Löhne, Gehälter und Rechnungen würden vertragsgemäß bezahlt. Der Auftragsbestand habe sich in den letzten Wochen durch Neuaufträge im Autobahnneubau, bei Autobahnerneuerungen sowie Fernstraßen auf 60 Prozent der Jahresplanbauleistung erhöht. Die Verhandlungen mit potenziellen neuen Gesellschaftern kämen zudem in eine entscheidende Phase.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%