Deutsche Asphalt soll verkauft werden
Holzmann bei Aufträgen und Leistung über den Planungen

Die Philipp Holzmann AG hat in den ersten drei Monaten dieses Jahres einen Auftragseingang und eine Leistung über Plan erzielt.

Reuters FRANKFURT. So seien im Konzern im ersten Quartal 2001 die Auftragseingänge um 12,8 % auf 2,9 Mrd. DM gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in Frankfurt mit.

Dieser Wert habe um rund 17 % über Plan gelegen. Die Bauleistung habe zwar um neun Prozent auf 2,63 Mrd. DM abgenommen, damit jedoch die eigenen Erwartungen um 15 % übertroffen. Der Rückgang der Leistung sei stark durch den drastischen Abbau von Kapazitäten bedingt gewesen. Das Betriebsergebnis habe im ersten Quartal im Plan gelegen.

Holzmann strebt 2001 positives Konzernergebnis an

Die Philipp Holzmann AG strebt im Geschäftsjahr 2001 ein positives Konzernergebnis an. Das betonte der Vorstandsvorsitzende Konrad Hinrichs am Donnerstag bei der Bilanzvorlage in Frankfurt. Die Restrukturierung des Baukerngeschäftes im Inland soll zielgerichtet fortgesetzt werden. Die Kapazitäten würden weiter konsequent den Bedingungen des Marktes angepasst und strukturelle Verbesserungsmöglichkeiten umgesetzt werden, betonte Hinrichs. Die Kostenreduzierung werde auch 2001 eine wichtige Daueraufgabe sein.

Im laufenden Geschäftsjahr stünden Einsparungen durch ein verbessertes Nachunternehmermanagement im Mittelpunkt. Das Beteiligungsportfolio soll weiter reduziert werden, betonte er. Der Verkauf von nicht betriebsnotwendigen Immobilien und Grundstücken soll fortgesetzt werden, geplant sind 2001 Verkaufserlöse in Höhe von ca. 400 Mill. DM.

Holzmann kündigte zugleich an, in den kommenden Wochen die Deutsche Asphalt Gruppe mit ihren 130 Tochter-Unternehmen veräußern zu wollen. Zudem werde sich der Konzern von 100 weiteren Beteiligungen mit einem Umsatzvolumen von etwa 370 Mill. DM trennen.

Die Verbindlichkeiten gegenüber den kreditgebenden Instituten sollen 2001 auf 3,1 (4,4) Mrd. DM verringert werden. Darüber hinaus ist eine weitere Steigerung der Ertragskraft des Auslandsgeschäfts geplant. Mit dem Betriebsergebnis liege der Konzern im ersten Quartal "im Plan", sagte Hinrichs. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2000 konnte der Konzern im operativen Geschäft seinen Verlust auf 161 (616) Mill. DM verringern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%