Deutsche Bahn AG bestätigt Vorbericht der "Süddeutschen Zeitung"
Zuschuss für Transrapid geht zu Lasten der Bahn AG

Der Zuschuss der Bundesregierung von 200 Mill. DM für die geplante Transrapid-Strecke in China geht zu Lasten der Sanierung des Streckennetzes der Deutschen Bahn AG, Berlin. Einen entsprechenden Vorbericht der "Süddeutschen Zeitung" (SZ, Freitagausgabe) bestätigte ein Sprecher des Verkehrsministeriums am Donnerstagabend auf Anfrage.

vwd/ap MÜNCHEN. Er versicherte allerdings, die Summe werde 2002 zusätzlich für die Bahn AG bereitgestellt. Laut SZ verringert sich die zugesagte Summe von 8,7 Mrd. DM für das laufende Jahr zur Sanierung der bundesweit 2000 Langsamfahrstellen damit um 200 Mill. DM.

Das habe sich aus den Verhandlungen der Bahn AG mit der Bundesregierung ergeben, wie DB-Finanzvorstand Diethelm Sack den Verkehrsministern der Länder bei ihrem Treffen in Berlin eröffnete. Bahn-Vorstandsvorsitzender Hartmut Mehdorn habe sich mit der Forderung, langfristig gut neun Mrd. DM jährlich zur Sanierung des Bahn-Streckennetzes in den Bundeshaushalt einzustellen, nicht durchsetzen können. Die Summe sei nur für die nächsten drei Jahre garantiert worden, abzüglich des Transrapid-Zuschusses, berichtet die SZ weiter.

Mehdorn habe ferner auch nicht die Beteiligung des Bundes an den Mehrkosten für die neuen ICE-Strecken und den Verkehrsknoten Berlin erreicht. Allerdings, so schreibt die SZ, wolle der Bund die Mittel zur Sanierung der bundesweit 2000 Langsamfahrstellen als Zuschuss auszahlen und nicht wie bisher vorgesehen als Darlehen. Das entlaste die Bahn AG. Gegen den Bescheid des Bundes, wonach die Deutsche Bahn für den Einsatz des Bundesgrenzschutzes in den Bahnhöfen für 2000 und 2001 insgesamt 250 Mill. DM an die Bundeskasse zahlen soll, wolle Mehdorn gerichtlich vorgehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%