Archiv
Deutsche-Bank-Chefvolkswirt Walter stützt Köhler - Optimistische Prognose

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, hat die Kritik von Bundespräsident Horst Köhler am Ziel der Gleichheit der Lebensverhältnisse in Deutschland unterstützt. Gleichzeitig äußerte er sich optimistisch zur deutschen Konjunktur im kommenden Jahr.

dpa-afx HAMBURG. Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, hat die Kritik von Bundespräsident Horst Köhler am Ziel der Gleichheit der Lebensverhältnisse in Deutschland unterstützt. Gleichzeitig äußerte er sich optimistisch zur deutschen Konjunktur im kommenden Jahr.

"Wer mit staatlichen Maßnahmen erreichen will, dass in Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein das deutsche Durchschnittseinkommen erzielt wird, macht den Versuch, dass Wasser den Berg hinauflaufen zu lassen", sagte Walter der "Financial Times Deutschland" (Dienstag). Die gegenwärtige Umverteilungspolitik basiere auf einer "falschen und exzessiven Interpretation des Grundgesetzes".

Walter zeigte sich außerdem optimistisch über die deutsche Konjunktur. 2005 werde das Bruttoinlandsprodukt um 2,5 % wachsen und damit noch ein ganzes Stück schneller zulegen als in diesem Jahr. Die Wettbewerbsfähigkeit der Firmen habe sich verbessert, es gebe viel "aufgestaute Nachfrage". Zudem werde sich die Wirtschaft in den USA und China weiter dynamisch entwickeln und damit die deutschen Exporte stützen. "Ich gehöre zu den zuversichtlicheren Zeitgenossen", sagte Walter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%