Deutsche Bank, Epcos und Siemens ziehen Dax nach unten
Deutscher Aktienmarkt tendiert schwächer

Aktien der Deutschen Bank brachen trotz der Veröffentlichung eines Rekordergebnisse zum Halbjahr ein.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die führenden Werte an der Frankfurter Börse haben am Donnerstagvormittag etwas schwächer notiert. Der Dax fiel um 1,12 % auf 7 032,87 Punkte. Der Nebenwerteindex MDax notierte bei 4 816,53 Zählern 0,06 Punkte fester. Am Neuen Markt gaben die Wachstumswerte im NEMAX 50 (Performance- Index) um 2,58 % auf 5 624,83 Punkte nach.

Trotz der Veröffentlichung eines Rekordergebnisse zum Halbjahr brachen die Aktien der Deutschen Bank ein und zogen den breiten Markt abwärts, sagte ein Händler. Der Markt verhalte sich derzeit gemäß der alten Börsenweisheit "kaufe bei Gerüchten und verkaufe bei guten Nachrichten".

Deutsche-Bank-Aktien gaben 3,11 % auf 94,95 Euro ab. Ebenfalls im Minus lagen die Technologietitel im Dax. Mit einem Verlust von 4,70 % auf 95,30 Euro war die Epcos -Aktie der bisherige Verlierer des Tages. Siemens -Aktien verbilligten sich um 3,64 % auf 159,86 Euro. Damit übernahmen die Titel die Verluste an der New Yorker Computerbörse am Vorabend.

Der Rentenmarkt tendierte etwas leichter. Der Bund-Future fiel um 0,2 % auf 105,50 Punkte und der Rentenmarktindex REX gab um 0,1 % auf 109,08 Zähler ab.

Der Euro wurde in Frankfurt zuletzt bei 0,9098 $ deutlich leichter als am Mittwoch gehandelt. Demnach kostete ein Dollar 2,1494 DM. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs für die europäische Einheitswährung am Mittwoch auf 0,9142 $ festgesetzt. Der Dollar war damit 2,1394 DM wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%