Deutsche Bank mit 0,3 Prozent im Plus
Deutsche Bank belebt den Dax

Am frühen Vormittag stieg der Deutsche Aktienindex um 21 Punkte auf auf 7 098 Zähler.

Frankfurt (vwd) - Freundlich sind die deutschen Aktienkurse nach den guten Vorgaben aus den USA in den Mittwoch gestartet. Der DAX gewinnt bis gegen 9.15 Uhr 0,3 Prozent bzw 21 Punkte auf 7 098 Zähler. Im Plus stehen unter anderem Deutsche Bank, die vor Börsenbeginn ihre Neunmonatszahlen vorgelegt hatten. Die Aktien steigen um 0,3 Prozent auf 96,75 EUR. Die Zahlen seien zwar gut, aber nicht der "Brecher", so erste Einschätzungen von Händlerseite. Marktteilnehmer erwarten nun eine ähnliche Reaktion wie bei VW: Erst einen kleinen Anstieg um etwa ein bis zwei Euro, dann eine Beruhigung.

Danach sollten Heraufstufungen von Analysten kommen, gefolgt von weiter stark steigenden Notierungen. Siemens verbessern sich um 0,3 Prozent auf 150,51 EUR. Händler verweisen zur Erklärung auf die Alcatel-Zahlen, die bereits am Vortag einige Nasdaq-Werte beflügelt hatten. Positiv aber nicht überrascht hatten sich Händler zu den Plänen von Siemens geäußert, in Japan zu expandieren. Auf der Verliererseite stehen DaimlerChrysler, die 0,8 Prozent auf 53,85 EUR nachgeben. Die Pläne von DaimlerChrysler, auch die Nutzfahrzeugsparte von Mitsubishi zu übernehmen, seien zwar grundsätzlich positiv, aber dadurch, dass Volvo seinen Anteil nicht freiwillig abgeben wolle, sicher auch sehr teuer, heißt es im Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%