Archiv
Deutsche Bank reduziert GFT-Anteil auf knapp unter 20% - Kooperation gestärkt

Die Deutsche Bank hat ihren Anteil an GFT Technologies AG auf eine Beteiligung von knapp unter 20 Prozent reduziert. Damit unterstütze die Bank die Strategie Gfts, den Streubesitz ihrer Aktien weiter zu erhöhen, teilte GFT am Donnerstag mit.

dpa-afx ST. GEORGEN. Die Deutsche Bank hat ihren Anteil an GFT Technologies AG auf eine Beteiligung von knapp unter 20 Prozent reduziert. Damit unterstütze die Bank die Strategie Gfts, den Streubesitz ihrer Aktien weiter zu erhöhen, teilte GFT am Donnerstag mit.

Zugleich gab das Unternehmen den Ausbau seiner langjährigen strategischen Partnerschaft mit dem Bankhaus bekannt. Das jährliche Umsatzvolumen aus dem Vertrag wird auf circa sechs Mill. Euro geschätzt.

GFT sei nun als strategischer Partner mit der Wartung und Weiterentwicklung zahlreicher Kernbankanwendungen beauftragt worden. Dazu gehörten etwa die Anwendung für Debit- und Kreditkarten sowie das Frontend der Arbeitsplätze für Filial- und Call Center Mitarbeiter. Im Wesentlichen kämen hierbei das GFT Technology Center in Spanien mit Standorten in Barcelona, Madrid, Valencia und Zaragoza zum Einsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%