Archiv
Deutsche Bank sicherte sich 28 Millionen US-Dollar aus dem IrakDPA-Datum: 2004-07-04 14:51:17

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank < DBK.ETR > hat sich 28 Millionen US- Dollar gesichert, die die irakische Zentralbank auf einem Konto bei der italienischen Tochter Deutsche Bank SpA liegen hatte. Das Geld wurde mit Forderungen an das alte Irak-Regime in Höhe von mehr als 150 Millionen Euro verrechnet, bestätigte ein Sprecher der Bank am Samstag in Frankfurt einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel".

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank < DBK.ETR > hat sich 28 Millionen US- Dollar gesichert, die die irakische Zentralbank auf einem Konto bei der italienischen Tochter Deutsche Bank SpA liegen hatte. Das Geld wurde mit Forderungen an das alte Irak-Regime in Höhe von mehr als 150 Millionen Euro verrechnet, bestätigte ein Sprecher der Bank am Samstag in Frankfurt einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel".

Das Geld war seit 1990 durch diverse UN-Resolutionen blockiert. Im September 2003 nutzte die Bank nach Darstellung des "Spiegels" eine Lücke in den EU-Verordnungen, um das Guthaben mit längst abgeschriebenen Forderungen zu verrechnen. Eine neue EU-Verordnung, die diese Ausnahmen wieder aufhob, trat dem Bericht zufolge zwar erst am 16. Oktober in Kraft, gelte aber, so der Gesetzestext, "ab dem 9. Juli 2003".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%