Deutsche Bank steigt nicht ein
Commerzbank kauft Ferrari-Anteil

Die Bank erwarb zehn Prozent an der Fiat-Sportwagentochter und zahlte dafür 228 Millionen Euro.

rtr FRANKFURT. Die Commerzbank hat zehn Prozent an der Fiat-Sportwagentochter Ferrari im Wert von 228 Millionen Euro erworben. Der Anteil sei von einem Konsortium um die italienische Mediobanca gekauft worden, teilte die Commerzbank am Montag in Frankfurt mit. "Wir beteiligen uns an dem Konsortium", sagte ein Commerzbank-Sprecher.

Unterdessen hieß es in Finanzkreisen, die Deutsche Bank sei nicht an dem Kauf von Ferrari-Anteilen interessiert. Zuvor hatte eine italienische Zeitung berichtet, die Deutsche Bank plane einen solchen Schritt. In den Kreisen hieß es, die Deutsche Bank halte die Bewertung von Ferrari durch Mediobanca mit 2,4 Mrd. ? für zu hoch. Eine Bewertung von 1,5 Mrd. ? sei angemessen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%