Archiv
Deutsche Bank und P&V kaufen S&N-Freizeitgeschäft

Die Deutsche Bank und das französische Ferienunternehmen Pierre & Vacances haben für rund 2,19 Mrd. DM die Freizeitsparte Center Parcs von der britischen Brauerei Scottish & Newcastle (S&G) gekauft.

rtr PARIS. Die Deutsche Bank und das französische Ferienunternehmen Pierre & Vacances haben die Freizeitsparte Center Parcs von der britischen Brauerei Scottish & Newcastle (S&G) gekauft. Die Unternehmen hätten sich auf einen Kaufpreis von 670 Mill. Pfund (rund 2,19 Mrd. DM) geeinigt, teilte Pierre & Vacances am Dienstag in Paris mit. Der Zukauf werde dem französischen Anbieter von Ferienwohnungen deutlich höhere Gewinne pro Aktie bescheren, hieß es weiter. S&N hatte die aus 13 Feriendörfern bestehende Sparte zum Verkauf angeboten, um sich künftig stärker auf das Braugeschäft zu konzentrieren.

DB Capital Partners, die Beteiligungsgesellschaft der Deutschen Bank, wird den Angaben zufolge die Kontrolle über drei Feriendörfer auf britischem Boden übernehmen. Die restlichen zehn Feriendörfer in Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden übernehme ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen der Deutschen Bank und Pierre & Vacances, an dem die Unternehmen jeweils zu 50 % beteiligt seien, hieß es weiter. Von den 670 Mill. Pfund würden 55 Mill. Pfund erst bei der Wiedereröffnung des von einem Brand beschädigten Feriendorfes "Eemhof" fällig, teilte S&N in London mit. Das Geschäft erfolgt gemäß den Angaben in bar. Investoren des britischen Konzerns hatten mit einem deutlich höheren Kaufpreis von 800 Mill. Pfund gerechnet.

Der französische Urlaubsanbieter verspricht sich als künftiger Betreiber der zehn neuerworbenen Anlagen eine führende Marktposition unter den europäischen Anbietern von Ferienwohnanlagen und ein deutliches Gewinnwachstum im Geschäftsjahr 2000/01. Center Parcs erwirtschaftete nach den Angaben im Geschäftsjahr 1999/00 einen Umsatz von 354 Mill. Euro und einen operativen Gewinn von 32 Mill. Euro bei 2,1 Mill. Kunden. Die Aktien von Pierre & Vacances reagierten auf die Bekanntgabe am Dienstag bis zum Nachmittag mit einem deutlichen Kursanstieg um rund 8 %.

Die Übernahmegespräche mit Europas drittgrößtem Bierbrauer hatten nach Angaben von Pierre & Vacances im August begonnen. Der S&N-Konzern, der in Großbritannien 28 % des Marktes mit Bier versorgt, hatte damals die Freizeitsparte Center Parcs zum Verkauf angeboten, um sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Anfang des Jahres hatte S&N den französischen Bierbrauer Kronenbourg von Danone für 1,7 Mrd. Pfund übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%