Archiv
Deutsche Bank versteigert Springer-Paket wohl an sich selbst

Die Deutsche Bank wird bei der Versteigerung von Leo Kirchs Aktienpaket am Axel Springer Verlag in der nächsten Woche vermutlich selbst der Käufer sein. Dies verlautete am Freitag am Finanzplatz Frankfurt. Mit einem anderen ernsthaften Interessenten werde nicht gerechnet.

HB/dpa FRANKFURT. Derzeit liegt das Aktienpaket bei der Deutschen Bank als Pfand für einen Kredit von 735 Millionen Euro an Kirch, gehört ihr aber noch nicht. Am kommenden Dienstag soll in einem Frankfurter Hotel das 40- prozentige Paket an Europas größtem Zeitungsverlag unter den Hammer kommen. Allerdings könnte Leo Kirch mit einem Insolvenzantrag für die PrintBeteiligung, in der die Springer-Anteile liegen, die Auktion noch verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%