Deutsche Bobfahrer zum Weltcup-Auftakt erfolgreich
Lange und Langen sorgen für Doppelsieg im Vierer

Im ersten Viererbob-Rennen der Saison hat es einen deutschen Doppelsieg gegeben. Die beiden Erstplatzierten trennten ganze zehn Zehntelsekunden.

HB BERLIN. Zum Auftakt der Weltcup-Saison im Viererbob haben die deutschen Teams einen Doppelsieg gelandet. Im kanadischen Calgary entschied der Oberhofer Andre Lange das Duell mit dem Unterhachinger Christoph Langen um zehn Zehntelsekunden für sich. Dritter wurde der Russe Alexander Zubkow mit 0,18 Sekunden Rückstand. Matthias Höpfner (Riesa) wurde Fünfter.

«Ich wollte mich rehabilitieren, das ist prima gelungen», sagte Lange. «Ich hatte im Zweier riesige Materialprobleme. Diesmal lief es richtig gut.» Der Thüringer schaffte mit Kevin Kuske, Rene Hoppe und Neuling Thomas Pöge in beiden Läufen Bahnrekord.

Langen hatte im ersten Durchgang mit der gleichen Zeit noch mithalten können. «Ich habe hier keinen Druck, den dritten deutschen WM-Startplatz muss mit dem Weltcup-Gesamtsieg Lange holen», sagte Langen, der nach der begonnenen Saison aufhört. «Mir macht das Spaß hier, schöne Minusgrade und Sonnenschein.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%