Archiv
Deutsche Börse expandiert mit Xetra-Plattform nach Tschechien

Die Deutsche Börse expandiert mit ihrer Xetra-Plattform nach Tschechien. Mit der Handelsbank Fio Burzovni Spolecnost wurde jetzt ein erster tschechischer Teilnehmer für den elektronischen Handel gewonnen, wie die Börse am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Tschechien ist damit neben Ungarn und Zypern das dritte Land der neuen EU-Beitrittstaaten, im dem es Xetra-Teilnehmer gibt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Börse expandiert mit ihrer Xetra-Plattform nach Tschechien. Mit der Handelsbank Fio Burzovni Spolecnost wurde jetzt ein erster tschechischer Teilnehmer für den elektronischen Handel gewonnen, wie die Börse am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Tschechien ist damit neben Ungarn und Zypern das dritte Land der neuen EU-Beitrittstaaten, im dem es Xetra-Teilnehmer gibt.

Die Deutsche Börse betreibt das weltweit größte Börsennetzwerk mit rund 700 Teilnehmern aus rund 20 Ländern. Die Händler können mit Hilfe von Computerverbindungen mehr als 10 000 verschiedene Papiere wie Aktien oder Optionsscheine handeln. Die Größe des Netzwerkes ermöglicht geringe Kosten und ein großes Angebot.

Über das Xetra-System wird auch der komplette Handel der Börsen in Wien und in Dublin abgewickelt, die Händler in Budapest sind an das System angeschlossen. Auch die Börse Düsseldorf oder die Strombörse EEX in Leipzig laufen über Xetra. In den Medien war zuletzt spekuliert worden, dass sich auch die Börse Schanghai für Xetra entscheiden wird. Bereits heute haben 70 % der Xetra-Teilnehmer ihren Sitz außerhalb Deutschlands.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%