Archiv
Deutsche Börse setzt Änderungen im Nemax 50 um

Die Deutsche Börse AG setzt am Montag ihre Mitte November beschlossenen Änderungen zur Zusammensetzung des Nemax 50-Index der 50 größten Firmen am Neuen Markt um.

Reuters FRANKFURT. Damit werden ab 18. Dezember der Chipbroker ACG, der Telematikanbieter Comroad, das Bioinformatikunternehmen Lion Bioscience und die Biotechnologiefirma MediGene in das Kursbarometer des Wachstumssegments aufgenommen. Diese Firmen ersetzen das Softwarehaus Infomatec, den Internetauktionator ricardo.de, die Telekommunikationsfirma Teldafax und die Internetgesellschaft Teles, die dann nicht mehr in dem Index enthalten sein werden.

Ricardo.de hat mit dem britischen Online-Auktionshaus QXL fusioniert. Die neue QXL Ricardo Plc ist seit Ende November an der Londoner Börse und im Amtlichen Handel in Frankfurt notiert.

Die Deutsche Börse AG überprüft vierteljährlich die Zusammensetzung des Nemax50-Index. Hauptkriterien für eine Mitgliedschaft in dem Kursbarometer sind die Marktkapitalisierung, also der Börsenwert einer Gesellschaft, und der Börsenumsatz mit ihren Aktien. Um in den Nemax50-Index aufzusteigen, muss ein Unternehmen in beiden Punkten zu den 60 größten am Neuen Markt notierten Firmen gehören. Aus dem Index herausgenommen werden können hingegen Gesellschaften, die eines der beiden Kriterien nicht mehr erfüllen. Bemessungsgrundlage ist eine monatlich von der Deutschen Börse nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz erstellte Rangliste.

Die Deutsche Börse AG hatte zuletzt in ihrer turnusgemäßen Sitzung am 14. November über die Zusammensetzung des Index beraten und die genannten Änderungen beschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%