Deutsche Chefs sind weniger flexibel als ihre US-Kollegen
Mitarbeiterzufriedenheit: Chefs doch ganz okay

Ganz so schlimm kann es nicht sein: Zwar gilt Meckern als Volkssport in deutschen Büros, dennoch sagen 61 Prozent der Mitarbeiter deutscher Unternehmen, sie seien mit ihrer Arbeitssituation zufrieden.

DÜSSELDORF. Damit fühlen sie sich in ihren Firmen wohler als die Angestellten in den meisten anderen Industrienationen. Zufriedener sind laut einer Untersuchung des Beratungsunternehmens ISR International Survey Research nur Brasilianer, Kanadier und US-Amerikaner (siehe Grafik). Gut schneiden deutsche Führungskräfte bei ihren Mitarbeitern in den Disziplinen Arbeitsorganisation und Kundenorientierung ab. Schlechtere Noten dagegen erhalten die Manager, fragt man ihre Angestellten, ob ihre Vorgesetzten effektiv kommunizieren, gut führen und Teamarbeit fördern. Hier variieren die Zufriedenheitswerte in Deutschland zwischen 59 und 62 Prozent, in den USA dagegen zwischen 64 und 69 Prozent. Durchweg schlechtere Wertungen als US-Führungskräfte und skandinavische Manager erhalten deutsche Chefs bei der internen Flexibilität: 46 Prozent der Mitarbeiter rechnen mit Ärger, wenn sie gewohnte Pfade verlassen.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%