Deutsche Eistänzer liegen vor Kür nur noch auf Rang drei
Winkler Lohse in Moskau zurückgefallen

HB BERLIN. Die Eistänzer Kati Winkler und Rene Lohse haben beim Grand-Prix in Moskau im Originaltanz einen Platz verloren. Die deutschen Eistanz-Meister liegen damit bei ihrem ersten Grand-Prix-Wettbewerb in diesem Winter vor der abschließenden Kür auf Rang drei.

Von den beiden Berlinern, die nach dem Pflichttanz Zweite waren, rangieren beim Cup of Russia in Moskau Tatjana Nawka und Roman Kostomarow aus Russland sowie Tanith Belbin und Benjamin Agosto (USA).

Den Damenwettbewerb gewann Jelena Liaschenko aus der Ukraine mit 149,68 Punkten vor der Italienerin Carolina Kostner (143,53) und Galina Maniaschenko (Ukraine/139,84).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%