Deutsche, französische und spanische Ausgaben sind geplant
MP3.com will nach Europa expandieren

In den USA soll ein Neustart von MyMP3.com in den kommenden Wochen erfolgen, die neuen europäischen Seiten sollen diesen Service jedoch nicht enthalten.

dpa/afx/ap. NEW YORK. Das Internet-Musikportal MP3.com will in einem Monat seinen ersten europäischen Web-Auftritt eröffnen. Es seien deutsche, französische und spanische Ausgaben geplant, sagte der MP3.com Vorstandsvorsitzende Michael Robertson dem "Wall Street Journal" am Montagabend.

Die neuen Sites sollen aber nicht den umstrittenen Service MyMP3.com enthalten, bei dem die Nutzer die Songs ihrer Lieblings-CD auf dem Server des Unternehmens in Kalifornien speichern können.

In den meisten Ländern seien 50 % der gehörten Musik regionalen Ursprungs, sagte Robertson bei einem Interview in Paris. Seiner Einschätzung zufolge werden viel mehr französische Musiker das Portale benutzen, wenn es mehr französische Zuhörer gibt. Der Inhalt sämtlicher Web-Auftritte werde zwar gleich sein, doch sollen die Angebote übersetzt und den verschiedenen Geschmacksrichtungen angepasst.

Für die USA kündigte Robertson die Wiederinbetriebnahme des MyMP3.com-Dienstes in den kommenden Wochen an. MyMP3.com bietet urheberrechtlich geschützte Musikstücke ganzer CDs an und war in den vergangenen Monate Gegenstand diverser juristischer Auseinandersetzungen mit großen Plattenfirmen. Mit einigen seiner Kontrahenten hat sich MP3.com außergerichtlich geeinigt und Vertriebskooperationen abgeschlossen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%