Deutsche führen bei der Nutzungsdauer
Immer mehr Europäer zieht es auf Finanzseiten im Internet

Immer mehr europäische Internet-Nutzer besuchen einer Studie zufolge Finanz- und Wirtschafts-Seiten. Deutschland ist auf Platz 6 zurückgefallen, führt aber bei der Nutzungsdauer

rtr NÜRNBERG So sei der Anteil der Internet-Nutzer, die ihre Bankgeschäfte online erledigen oder sich über Wirtschaftsthemen informieren, in Deutschland im vergangenen Jahr auf knapp 36 % gestiegen, teilte das Marktforschungsunternehmen Jupiter MMXI am Mittwoch in Nürnberg mit. Vor einem Jahr waren es noch 30 %. In Frankreich habe sich die Zahl mit gut 38 % mehr als verdoppelt. In Großbritannien stieg der Anteil um knapp ein Drittel auf 36 %. Deutschland liegt Jupiter MMXI zufolge jetzt auf Platz sechs in Europa. Von den Norwegern besuchen mit 56,4 % die meisten Internet-Nutzer Wirtschaftssites, in Dänemark sind es 45,1 %. Neben Frankreich und Großbritannien liegt auch noch Spanien mit einem Nutzer-Anteil von 37,5 % vor Deutschland.

Eine Stunde im Monat für Finanzen im Internet

Weiterhin auf Platz eins liegt Deutschland allerdings bei der Nutzungsdauer der Finanz- und Wirtschaftswebsites. So hat der Studie zufolge jeder deutsche Besucher im Schnitt etwas mehr als eine Stunde im Monat auf den entsprechenden Sites verbracht.

In allen anderen Ländern lag die durchschnittliche Verweildauer unter einer Stunde. Besonders ausdauernd seien die deutschen Internet-Nutzer auf Websites von Online-Brokern wie href="http://www.comdirect.de/?nop=0&sid=" target="_blank"> Comdirect , Consors oder Diraba. Auf Platz vier und fünf lägen Deutschebank24 und das Online-Angebot der .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%