Archiv
Deutsche Lufthansa erholt - Im Juli 14,9 % Passagierzuwachs

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Lufthansa bleibt bei den Passagierzahlen weiter im Aufwind. Im Juli sei die die Zahl der Fluggäste verglichen zum Vorjahr um 14,9 % gestiegen. Insgesamt seien im vergangenen Monat 4,7 Mill. Fluggäste gezählt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mit. "Die Erholung der Fluggesellschaft setzte sich damit fort", stellte das Unternehmen fest. Bislang habe Lufthansa noch nie in einem Monat so viele Passagiere transportiert, hieß es. In den ersten sieben Monaten ist die Passagierzahl um 12,3 % auf 29,313 Mill. gestiegen.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Lufthansa bleibt bei den Passagierzahlen weiter im Aufwind. Im Juli sei die die Zahl der Fluggäste verglichen zum Vorjahr um 14,9 % gestiegen. Insgesamt seien im vergangenen Monat 4,7 Mill. Fluggäste gezählt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mit. "Die Erholung der Fluggesellschaft setzte sich damit fort", stellte das Unternehmen fest. Bislang habe Lufthansa noch nie in einem Monat so viele Passagiere transportiert, hieß es. In den ersten sieben Monaten ist die Passagierzahl um 12,3 % auf 29,313 Mill. gestiegen.

Die für den Gewinn des Unternehmens wichtige Auslastung stieg im Passagierbereich im Jahresvergleich um 0,3 %punkte auf 74,6 %. Insgesamt hatte Lufthansa im Passage-Bereich ihr Angebot an Flügen und Flugsitzen im Juli um 15,8 % erhöht. Der Verkauf sei um 16,3 % gestiegen. "Die Angebotsausweitung konnte damit voll abgesetzt werden", betont das Unternehmen.

Den mit Abstand größten Passagier-Zuwachs verzeichnete die Lufthansa in Asien und dem Pazifik-Raum mit einem Anstieg von 34 % auf 322 000. Da der Ticket-Absatz in dieser Region mit der Angebots-Erweiterung nicht ganz habe Schritt halten können, sei die Auslastung der Maschinen um 1,7 %punkte auf 79,7 % gesunken.

Am besten ausgelastet waren den Angaben zufolge Lufthansa - Maschinen nach Nord- und Süd-Amerika. Ihre Auslastung sei um 1,2 Punkte auf 77,7 % gestiegen, während die Zahl der Fluggäste im Vergleich zum Vorjahr um 6,1 % auf 583 000 zunahm.

Frachtrate Steigt IN DIE USA

Auch die Frachttochter Lufthansa Cargo blieb im Juli im Aufwind. Mit 148 000 Tonnen stieg das Fracht- und Postaufkommen im Vergleich zum Juli 2003 um 12,3 %. Die Auslastung blieb allerdings nahezu unverändert bei 62,8 % (plus 0,1 %punkte).

Am stärksten stieg das Frachtaufkommen auf den Strecken von und nach Amerika (plus 23,8 %) und in die Region Naher Osten und Afrika (plus 11 %). Die Flüge in dieses Verkehrsgebiet waren zudem am besten ausgelastet; ihre Auslastung stieg um 4,7 %punkte auf 58 %. Am stärksten gesunken sei hingegen die Auslastung im Europa- Verkehr; mit 32,3 % sank sie um 6,1 %punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%