Archiv
Deutsche Mittelständler würdigen Chinas Ex-Regierungschef

Die deutsche Union Mittelständischer Unternehmer (UMU) zeichnet den früheren chinesischen Ministerpräsidenten Zhu Rongji (76) mit dem Mittelstandspreis 2004/2 005 aus.

dpa MÜNCHEN. Die deutsche Union Mittelständischer Unternehmer (UMU) zeichnet den früheren chinesischen Ministerpräsidenten Zhu Rongji (76) mit dem Mittelstandspreis 2004/2 005 aus. Zhu Rongji sei für China das, was Ludwig Erhard für Deutschland war, sagte UMU- Präsident Hermann Sturm am Dienstag in München.

Der mit 100 000 Dollar (77 000 Euro) dotierte Preis wird am 7. Dezember in Peking übergeben. Die Laudatio soll Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) halten. Die UMU vertritt 68 000 kleine und mittlere Unternehmen.

Zhu Rongji hatte China zehn Jahre lang zunächst als für Wirtschaft zuständiger Vizeministerpräsident und von 1998 bis 2003 als Regierungschef zur Marktwirtschaft und in die Welthandelsorganisation WTO geführt. Die Reformen Zhu Rongjis hätten ausländische Kapitalbeteiligungen in China erst möglich gemacht. Davon hätten auch viele kleine und mittlere Firmen in Europa profitiert, sagte Sturm. "Ohne das Engagement von Zhu Rongji hätten sie keine Chance gehabt auf dem chinesischen Markt."

Die UMU wurde 1985 in München gegründet und vertritt nach eigenen Angaben mittelständische Unternehmer, Selbstständige und Angehörige Freier Berufe aus allen Branchen und Regionen Deutschlands. Die UMU sei in erster Linie der Verband der kleinen Unternehmen bis 20 Mitarbeiter, mehr als 80 Prozent der Mitglieder würden dieser Kategorie entsprechen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%