Archiv
Deutsche Post will Dividende erhöhen - Umsatz- und Gewinnplus in neun Monaten

Die Deutsche Post hat in den ersten drei Quartalen Umsatz und Gewinn gesteigert und will deshalb die Dividende im kommenden Jahr von 44 auf 50 Cent je Aktie erhöhen.

dpa-afx BONN. Die Deutsche Post hat in den ersten drei Quartalen Umsatz und Gewinn gesteigert und will deshalb die Dividende im kommenden Jahr von 44 auf 50 Cent je Aktie erhöhen. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Bonn mitteilte, stieg der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Firmenwertabschreibungen (Ebita) um 10,7 Prozent auf 2,26 Mrd. Euro. Unverändert rechnet die Post damit, im laufenden Jahr den Ebita-Gewinn um 7,5 bis 12,5 Prozent zu verbessern.

Umsatz und Gewinn fielen im Rahmen der von dpa-AFX befragten Analysten aus. Die Experten hatten den Ebita-Gewinn der Post für die ersten neun Monate zwischen 2,21 und 2,78 Mrd. Euro gesehen, nachdem der Konzern im Vorjahr 2,039 Mrd. Euro verdient hatte.

Der Umsatz stieg um 9,7 Prozent auf 31,714 Mrd. Euro, zuvor hatten die Experten einen Anstieg auf 31,387 bis 32,37 Mrd. Euro vorhergesagt. Unter dem Strich stieg der Nettogewinn um 2,4 Prozent auf 890 Mill. Euro. Analysten hatten mit 800 bis 988 Mill. Euro für die ersten neun Monate gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%