Archiv
Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) e.V. gegründet

Mit breiter Unterstützung durch die betroffenen Kreise (15 Berufs- und ...

Mit breiter Unterstützung durch die betroffenen Kreise (15 Berufs- und Interessenverbände) wurde am 14. Mai in Berlin der Verein "Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) e.V." gegründet. Zweck des Vereins ist die Trägerschaft einer unabhängigen Prüfstelle für Rechnungslegung. Die Bundesregierung hatte am 21. 4. 2004 den Entwurf des Bilanzkontrollgesetzes verabschiedet, der die Möglichkeit zur Errichtung einer solchen Prüfstelle vorsieht.
Die Prüfstelle soll - unabhängig von der Abschlussprüfung durch die WP oder einer gerichtlichen Überprüfung - bekannt gewordenen Zweifeln an der Richtigkeit der Jahres- oder Konzernabschlüsse kapitalmarktorientierter Unternehmen nachgehen. Auch kann sie von sich aus stichprobenweise Abschlüsse kapitalmarktorientierter Unternehmen in Einzelpunkten nachprüfen. Die Tätigkeit der Prüfstelle für Rechnungslegung wird durch eine Umlage finanziert, die im Zusammenhang mit der Börsennotierung von den betroffenen Unternehmen aufzubringen ist.
In den für die Verwaltung des Vereins zuständigen Vorstand wurden berufen:

  • Dr. Werner Brandt,

    Finanzvorstand der SAP AG und Mitglied im Vorstand des DRSC, Walldorf (Vorsitzender);
  • Dr. Wolfgang Sprißler,

    Finanzvorstand der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG, München (stellv. Vorsitzender);
  • Roland Oetker,

    Präsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e. V. (DSW), Düsseldorf (Schatzmeister);
  • Dr. Karl-Gerhard Eick,

    stellv. Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand der Deutschen Telekom AG, Bonn;
  • Dr. Harald Ring,

    Vorstandsvorsitzer des IDW, Düsseldorf.


Gleichzeitig wurde ein Nominierungsausschuss eingerichtet. Diesem obliegt es, die Mitglieder der Prüfstelle auszuwählen, die für die Durchführung der konkreten Überprüfungen zuständig sein werden. Hierfür ist ein öffentliches Ausschreibungsverfahren vorgesehen. Das BMJ und das BMF müssen der vom Nominierungsausschuss getroffenen Auswahl zustimmen.
Die Mitglieder des Nominierungsausschusses sind:

  • Prof. Dr. Axel von Werder,

    Technische Universität Berlin;
  • Dr. h.c. Klaus G. Adam,

    Vorstandsvorsitzender der Landesbank Rheinland-Pfalz, Mainz;
  • Dr. Diethart Breipohl,

    Mitglied des Aufsichtsrats der Allianz AG, München;
  • Ulrich Hocker,

    Hauptgeschäftsführer der DSW, Düsseldorf;
  • Dietmar Hexel,

    Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstandes des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Berlin;
  • Hubert Graf von Treuberg,

    Präsident der WPK, Berlin sowie
  • Dr. Werner Brandt

    als Vorsitzender des Vereinsvorstands.


Mit der Gründung der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. ist, so der Kommentar von Klaus-Peter Naumann, Vorstandssprecher des IDW, ein maßgeblicher Schritt getan, um Vertrauen in veröffentlichte Kapitalmarktinformationen wiederzugewinnen. Bei der Ausgestaltung der organisatorischen Grundlagen sei von allen Beteiligten darauf geachtet worden, dass die deutsche Enforcement-Einrichtung unabhängig ist und mit hoher Sachkunde ihre Aufgaben erfüllen kann, sodass wesentliche Voraussetzungen für eine öffentliche Anerkennung erfüllt sind. Das IDW hatte die Diskussion über eine solche Enforcement-Einrichtung in Deutschland vor einigen Jahren initiiert und sich mehrfach nachdrücklich für eine privatwirtschaftliche Lösung ausgesprochen. Maßgebliche Unterstützung erfuhr das Projekt durch die Regierungskommission "Corporate Governance" unter Leitung von Prof. Baums sowie durch den Arbeitskreis "Rechnungslegung und Abschlussprüfung" unter der Leitung der Prof. Baetge/Lutter.
Das IDW geht davon aus, dass die erforderliche Anerkennung der Prüfstelle durch das BMJ unter Berücksichtigung der noch zu erarbeitenden Verfahrensordnungen bald erlangt werden kann und dass die Prüfstelle nach Auswahl der Prüfer in Kürze ihre Arbeit aufnehmen kann (Pressemitteilung des IDW vom 14. 5. 2003).

Quelle: DER BETRIEB, 19.05.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%