Deutsche Telekom an der Sitze der Dax-Gewinner
Dax verbucht nach US-Handelsstart Aufwärtstrend

Die deutschen Aktienwerte haben nach der mit Spannung erwarteten, deutlich schwächeren Wiedereröffnung der US-Börsen nach den Terroranschlägen in den USA am Montag überraschend ihre Gewinne ausgeweitet.

Reuters FRANKFURT. In New York verlor die Technologiebörse Nasdaq nach einer viertägigen Pause kurz nach Handelsstart um bis zu sechs Prozent, der Industriewerte-Index Dow Jones verbuchte einen Verlust von mehr als sechs Prozent. Händler sprachen von einem zu stark überverkauften Markt in Deutschland.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) gewann 3,3 Prozent auf 4249 Zähler. Am Neuen Markt drehten die Aktien in die Gewinnzone. Der Nemax50 verbuchte ein Plus von 0,6 Prozent auf 825 Zähler, nachdem er zuvor im negativen Terrain notiert hatte. Händlern zufolge wirkte sich auch die überraschende Zinssenkung der US-Notenbank positiv aus.

Unerwartet freundliche Tendenz

"Der deutsche Markt war angesichts der starken Kursverluste in den letzten Tagen zu stark überverkauft", sagte ein Händler mit Blick auf die weiterhin unerwartet freundliche Tendenz am deutschen Markt. Seit der Terror-Katastrophe in den USA hatte der Dax zeitweise rund 16 Prozent an Wert eingebüßt.

Am Montag noch war der Index zeitweise um mehr als drei Prozent eingebrochen und unter die Marke von 4000 Punkten auf den tiefsten Stand seit Oktober 1998 gefallen. In New York fiel der Nasdaq-Composite-Index um 5,7 Prozent auf 1598 Zähler, der Industriewerte-Index Dow Jones gab um 6,3 Prozent auf 9002 Punkte nach. Die meisten von Reuters befragten Analysten hatten mit einem Kurseinbruch an der Wall Street und der Technologiebörse Nasdaq gerechnet.

Kursabschläge in Deutschland scheinen übertrieben zu sein

Börsianer sprachen davon, dass vieles bereits in den Kursen eingepreist sei. "Die Kursabschläge in Deutschland scheinen übertrieben zu sein. Der Dax hat durchaus Potenzial nach oben", sagte ein Händler. Ein anderer Aktienexperte verwies auch auf die überraschende Zinssenkung durch die US-Notenbank Federal Reserve (Fed). Der entscheidende Zielsatz für Tagesgeld werde um 50 Basispunkte auf 3,0 Prozent zurückgenommen, teilte die Fed gut eine Stunde vor Handelsstart in den USA mit und begründete den Schritt mit Risiken einer wirtschaftlichen Abschwächung. "Die Zinssenkung hat nochmal eine psychologische Unterstützung für den Markt geliefert", sagte ein Händler. Auf die Zinssenkung hatten die Märkte zunächst mit deutlichen Kurszuwächsen reagiert, die dann allerdings wieder abschmolzen.

An die Spitze der Kursverlierer setzten sich mit einem Abschlag von mehr als sieben Prozent auf 18,70 Euro die Aktien von Infineon , nachdem der Index für Halbleiterwerte in den USA um knapp neun Prozent nachgegeben hatte.

Die Aktien der Lufthansa gaben um 2,2 Prozent auf 10,82 Euro nach, nachdem sie im frühen Verlauf zeitweise um mehr als acht Prozent auf 10,12 Euro, den tiefsten Stand seit Anfang Dezember 1996 gefallen waren. Am Wochenende hatte die deutsche Fluggesellschaft den Flugverkehr in die USA wieder aufgenommen. Händler sagten, die Aussichten der Branche blieben aber weiterhin unklar. An den US-Börsen stürzten die Aktien der Konkurrenten United Airlines, American Airlines und Delta Airlines um mehr als vierzig Prozent in die Tiefe.

Deutsche Telekom kann deutliches Kursplus verbuchen

Indexschwergewicht Deutsche Telekom setzte sich mit einem Kursplus von mehr als acht Prozent auf 15,83 Euro an die Spitze der Dax-Gewinner, nachdem eine US-Investmentbank den Telekommunikationssektor hochgestuft hatte.

Auch die zuletzt deutlich unter Druck geratenen Aktien der Versicherungsgesellschaften gewannen an Kurswert. Münchener- Rück-Papiere legten 3,7 Prozent auf 252,51 Euro zu, Allianz stiegen um mehr als sieben Prozent auf 231,37 Euro. Münchener Rück hatten zeitweise nach den Terroranschlägen um mehr als 26 Prozent eingebüßt. Derzeit notiert das Papier elf Prozent unter dem Niveau unmittelbar vor den verheerenden Ereignissen in den USA. Der MDax für die mittelschweren Werte gab um 1,6 Prozent auf 3904 Punkte nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%