Deutsche Telekom zählt zu den Favoriten
Dax im Plus

Erfolgreich entwickelte sich am Montag die Aktie der Deutschen Telekom. Mit einem Plus von 0,57 % auf 31,49 Euro gehörte sie zu den Favoriten im Dax. Das Schlusslicht bildete Adidas-Salomon. Das Papier verbilligte sich auf 71,72 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex Dax legte bis 15.15 Uhr 0,46 % auf 6 527,27 Zähler zu. Am Neuen Markt verlor der Nemax 50 hingegen um 0,19 % auf 2 475 Punkte. Der MDax , der die 70 größten Nebenwerte umfasst, gewann hingegen 0,09 % auf 4 841,91 Zähler.

Bei relativ schwachem Handel ruhten sich die Händler sich dem frisch geschaffenen Guthabenpolster aus. Es tut sich gar nichts. Die Umsätze sind sehr gering", sagte Aktienhändler Fidel Helmer von Hauck & Aufhäuser Privatbankiers. Die Marktteilnehmer hielten sich mit Engagements zurück. Sie befürchteten, dass erneut schlechte Nachrichten den Technologiesektor belasten könnten. Allein im Dax machten High-Tech-Werte an der Gewichtung 40 % aus. Etwas Schwung in den Handel könnte die Rede des US-Notenbankchefs Alan Greenspan vor dem Senat am Dienstag bringen.

Erfolgreich entwickelte sich am Montag die Aktie der Deutschen Telekom . Mit einem Plus von 0,57 % auf 31,49 Euro gehörte sie zu den Favoriten im Dax. Analyst Theo Kitz von Merck Finck begründete die Stärke des Papiers mit der gegenwärtig generell hohen Nachfrage nach europäischen Telekom-Aktien.

Siemens -Aktie büßte um 0,48 % auf 142,36 Euro ein. Nach einem Bericht des "Handelsblattes" wird der Münchner Konzern seine Tochter Unisphere erst im ersten Halbjahr 2001 an die US-Computerbörse Nasdaq bringen. Bislang war der Unisphere-Börsengang bereits für das erste Quartal 2001 geplant.

Das Schlusslicht bildete adidas-Salomon . Das Papier verbilligte sich um 1,79 % auf 71,72 Euro. Das Prinzip Hoffnung herrschte hingegen bei der Karstadt-Aktie . Sie legte 0,28 % auf 39,81 Euro zu. Einer dieser beiden Konzerne wird am Mittwochabend erfahren, dass er sich aus dem Club der ausgewählten 30 Dax-Aktien verabschieden muss und fortan nicht mehr im Dax gelistet sein wird. Da die Deutsche Börse ab dem nächsten Monat die Post-Aktie in den Index aufnehmen will, muss ein anderes Unternehmen weichen.

Erst einmal abgeschlossen ist die Verschmelzung von Degussa-Hüls und SKW Trostberg. Am Freitag war der Zusammenschluss ins Handelsregister eingetragen worden, seit dem heutigen Montag wird die neue Degussa-Aktie gehandelt. Sie notierte bei 37,50 Euro.

Die im MDax gelisteten Aktien des Fernsehsenders Pro-Sieben waren wenig gefragt. Sie litten unter einem Bericht des "Handelsblattes", wonach die Gesellschaft Einbußen bei ihren Werbeeinnahmen verbucht hat und fielen um 10,81 % auf 33 Euro. Die Zeitung hatte berichtet, dass Pro-Sieben im Januar ein Fünftel weniger Werbezeit verkauft hat als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%