Deutsche WM-Stadien sollen an der Weiterentwicklung der Sport-Kommunikation mitarbeiteten
Fußballbilder kommen per Funk direkt vom Rasen

Die Vorbereitungen für den Einsatz neuester Kommunikationstechnik in den Medienzentren der Fußball-WM in Korea und Japan laufen auf Hochtouren. Letzte Einsatztests sollen bis Ende April, so der mit dieser Aufgabe betraute Doug Gardner des Telekom-Ausrüsters Avaya, abgeschlossenen sein.

HB/ruk FRANKFURT/M. Dabei sollen neueste Techniken wie Bild-, Sprach- und Datenübertragung über Funk (Wireless LAN) und über Internet-Telephonie (Voice-over-IP) erstmals in einem großen Maßstab eingesetzt werden.

In Korea und Japan müssen nach Angaben von Avaya 40.000 Verbindungen zwischen 20 Stadien, zwei Medienzentren und zwei FIFA-Zentralen hergestellt werden. Dazu mussten 3000 Kilometer strukturierte Kabel verlegt werden. Ziel ist es beispielsweise, dass die Fotoreporter, man rechnet mit etwa 200 pro Spiel, die Bilder aus ihren digitalen Kameras sofort (in Echtzeit) in alle Welt versenden können.

Avaya ist eine ehemalige Tochter von Lucent Technologies (früher AT&T) aus dem US-Bundesstaat New Jersey, die heute als eigenständiges Unternehmen arbeitet. Dem US-Technologiekonzern war es gelungen, vom Weltfußballverband FIFA für drei Fußball-Weltmeisterschaften, Korea/Japan 2002, Frauenmeisterschaften in China 2003 und für die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland einen Sponsoring-Vertrag zu erhalten. In dessen Rahmen wird Avaya die gesamte technischen Kommunikationsinfrastruktur für die Übertragung von Sprache und Daten zur Verfügung stellen.

Wie Avaya dem Handelsblatt mitteilte, will man Vertreter der zwölf deutschen Fußballstadien, die am Montag in Frankfurt den Zuschlag erhalten haben, zur Weltmeisterschaft Korea und Japan einladen, um bereits dort an Infrastrukturfragen der Sportkommunikation für die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland zu arbeiten. Die Technik-Vertreter der deutschen Stadien sollen nach der Weltmeisterschaft in Asien in New Jersey an der Weiterentwicklung der Technik für 2006 beteiligt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%