Deutschen Skirennläufer enttäuschen
Palander gewinnt Slalom von Park City

Der Finne Kalle Palander hat den Weltcup-Slalom der Herren in Park City für sich entschieden. Deutsche Fahrer hatten sich nicht für den Finaldurchgang qualifiziert.

HB Berlin. Kalle Palander hat den Weltcup-Slalom in Park City/Utah für sich entschieden. Der Finne war am Ende in 1:35,91 Minuten um zwei Hunderstelsekunden schneller als der Österreicher Rainer Schönfelder. Im ersten Lauf hatten beide die gleiche Zeit erzielt. Schönfelder ging hier gleich zweimal an den Start, weil er bei seinem ersten Lauf von einem zu nahe an der Piste liegenden Streckenposten behindert worden war. Platz drei belegte der Österreicher Manfred Pranger (1:36,60). Der zweifache Saisonsieger Bode Miller (USA) schied im ersten Durchgang kurz vor dem Ziel aus, verteidigte aber dennoch die Spitze im Gesamt-Weltcup mit 200 Punkten vor Palander (169).

Die deutschen Skirennläufer enttäuschten. Felix Neureuther (Partenkirchen) verpasste in 50,19 Sekunden wie schon im Riesenslalom das Finale der 30 Besten. Auch Alois Vogl (Lohberg) war in 50,64 Sekunden zu langsam.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%