Deutscher EM-Kader komplett
Podolski und Schweinsteiger lösen EM-Ticket

Rudi Völler gibt der Jugend eine Chance: Mit der Berufung der beiden U21-Nationalspielern Lukas Podolski vom 1. FC Köln und Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern ist der deutsche EM-Kader komplett. Lediglich eine Verletzung von Podolski und Schweinsteiger könnte die Berufung der beiden Länderspiel-Neulinge noch durchkreuzen, sagte Völler am Montag in Winden im Elztal.

HB WINDEN IM ELZTAL. Die beiden Youngster bestreiten noch am Mittwoch mit der U 21 das letzte EM-Vorrundenspiel gegen Portugal, wenige Stunden vor Ablauf der Nominierungsfrist der UEFA um 24.00 Uhr. Der 19-jährige Schweinsteiger nimmt im offensiven Mittelfeld den frei gewordenen Platz des Bochumers Paul Freier ein, der am Samstag mit einem Innenbandeinriss nach Hause reiste. "Er kann im zentralen Mittelfeld alle Positionen spielen. Er erfüllt die Anforderungen", begründete Völler die Wahl des Bayern-Profis. Den fünften Stürmerplatz hatte er von Anfang an für den 18-jährigen Kölner Podolski reserviert, der seine Unbekümmertheit auch in Portugal als "Joker" einbringen soll.

Mit der nochmals forcierten Verjüngung seines 23-köpfigen Kaders auf ein Durchschnittsalter von 25,6 Jahren nutzt Völler die EM noch entschlossener als Lern- und Reifeprozess auf dem Weg zur WM 2006 im eigenen Land. Von Portugal als reiner Durchgangsstation könne aber dennoch keine Rede sein, betonte Völler: "Dafür ist die EM zu wichtig. Wir müssen eine gute EM spielen, um auch für die nächsten beiden Jahre einen gewissen Optimismus in der Bevölkerung zu haben."

Ansonsten stand auch an den Pfingsttagen der Feinschliff seiner Wunschelf für Portugal im Vordergrund. "Die Spieler sind heiß, man merkt, der Kampf um die Plätze geht los", frohlockte der Teamchef angesichts der hitzigen Übungsspiele und der konzentrierten Arbeit seiner Spieler. Zudem sorgte die 0:1-Niederlage des ersten EM-Gegners Niederlande im Testspiel gegen Belgien für einen weiteren Stimmungsaufschwung im DFB-Quartier in Winden im Elztal. "Man merkt, dass auch die Holländer nicht jeden Gegner wie die Schotten 6:0 besiegen", kommentierte Völler.

"Ich denke, unsere Chancen sind gut, gegen die Holländer zu bestehen", sagte auch Bundestrainer Michael Skibbe, der am Samstag in Eindhoven für Völler den ersten deutschen Gruppengegner in Portugal "ausspioniert" hatte. "Wir werden uns vernünftig vorbereiten, dass es für die Holländer gegen uns genauso so schwierig wird wie gegen die Belgier", sagte Völler. Die deutsche Elf hatte die belgische Mannschaft Ende März in Köln mit 3:0 besiegt.

Seite 1:

Podolski und Schweinsteiger lösen EM-Ticket

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%