Archiv
Deutscher Hedge-Fonds Markt leidet noch am Mangel an Anbietern - Experten

Der deutsche Hedge-Fonds Markt leidet nach Einschätzung von Experten vor allem an einem Mangel an qualifizierten Anbietern. "Die schwache Performance sei nur ein vorgeschobener Grund", sagte Michael Vogt von der Commerzbank bei eine Pressegespräch am Mittwoch in Frankfurt.

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Hedge-Fonds Markt leidet nach Einschätzung von Experten vor allem an einem Mangel an qualifizierten Anbietern. "Die schwache Performance sei nur ein vorgeschobener Grund", sagte Michael Vogt von der Commerzbank bei eine Pressegespräch am Mittwoch in Frankfurt. Institutionelle Anleger benötigen ein größeres Angebot auch von Internationalen Anbietern. Noch befinde sich der Hedge-Fonds-Markt in Deutschland in einem infantilen Stadium. Der Markt sei dem Jahr 2004 zu positiv entgegen getreten, reagierte er auf Hinweise auf verhaltene Mittelzuflüsse.

Einen raschen Durchbruch erwartet Beatrix Purchat von Man Investments in Deutschland auch im kommenden Jahr noch nicht. "Wir sehen - besonders auf der institutionellen Seite - langsames aber stetiges Nachfragepotenzial." Auch eine Prognose für die Mittelzuflüsse im laufenden Jahr wollten Purchat nicht abgeben.

Mangelndes Konw-HOW

Rainer Keidel, Bereichsleiter Wertpapiere, DBV-Winterthur Versicherungen, verwies auf das immer noch nicht ausreichende Know-how in Deutschland. "Die Vorurteile gegenüber dieser Anlageform sind immer noch groß. Erst muss die Hedge-Fund-Industrie wieder höhere Renditen nachweisen." Seine Versicherung strebe jedoch eine schrittweise Erhöhung ihrer Hedge-Fonds-Bestände an. Für das laufende Jahr erwarten die Experten lediglich eine Durchschnittsrendite von 1 bis zwei Prozent. Mittelfristig realistisch sei eine Rendite nach Kosten von rund sechs Prozent, sagte Vogt.

Langfristig optimistische zeigte sich jedoch Christoph Braun, von der Fondsgesellschaft Lupus alpha. In fünf Jahren werde jeder institutionelle Investor in Deutschland Hedgefonds in seien Portfolio berücksichtigen. "Durch eine sinnvolle Aufnahme von Hedgefonds werde das Risiko des Gesamtportfolios deutlich reduziert und nicht erhöht" sagte Braun. "Zur Zeit rangten sich noch zu viele Mythen um das Thema." Für den privaten Anleger dürfte das Thema Hedge-Fonds erst langfristig ein Thema werden. Dieser sei von Sparbuch in die Telekomaktie und dann in den Neuen Markt getrieben worden und sei daher ein gebranntes Kind. Großen Bedarf sahen alle Experten daher auch in der Schulung der Beratern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%