Deutscher Nationalpreis
Havel warnt vor „dumpfem Nationalismus“

Der frühere tschechische Staatspräsident Václav Havel ist am Mittwoch mit dem Nationalpreis der Deutschen Nationalstiftung ausgezeichnet worden. Bei einem Festakt in Berlin erteilte der Politiker und Schriftsteller jedem "dumpfen Nationalismus" eine Absage.

dpa BERLIN.Er habe sich immer bemüht, zu Deutschland "wirklich freundschaftliche, offene Beziehungen zu entwickeln, Beziehungen erleuchtet von der Wahrheit und nicht verdunkelt von Leidenschaften". Die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung bekam Havel von Bundespräsident Johannes Rau überreicht.

In der ersten öffentlichen kritischen Bilanz seiner fast 13-jährigen Amtszeit bekannte sich der Ex-Präsident zu den Prinzipien der Menschenrechte und dem Ethos der Bürgerrechtsbewegung "Charta 77". Der frühere sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) hob in seiner Laudatio Havels besonderen Einsatz für ein gutes Verhältnis zwischen Deutschen und Tschechen hervor. Er sei die "verkörperte Hoffnung" vieler Europäer und eine "tief im Glauben, in der Sprache und Kultur seines Landes und im christlichen Europa verwurzelte Persönlichkeit".

Der 66-jährige, der Ende Januar als Präsident abgetreten war, rief bei dem Festakt im Konzerthaus am Gendarmenmarkt zum Widerstand gegen "alle Arten von Fanatismus, Dogmatismus, Ideologismus oder Fundamentalismus" auf. In seiner Amtszeit sei es ihm immer um eine Politik durchdachter und verantwortlicher Haltungen gegangen, "nicht um Politik opportunistischer Anpassung an das bunte Spektrum mehrheitlicher, wenn nicht gar manchmal gesamtnationaler Vorurteile".

Es sei verständlich, dass diese Politik "allen postkommunistischen Mafiosi oder den mit ihnen verbundenen so genannten pragmatischen Politikern" ein Dorn im Auge gewesen sei. Sie sei immer auf den "zähen Widerstand einiger ziemlich merkwürdig reich gewordenen unternehmerischen Bruderschaften und ihrer politischen und medialen Partner" gestoßen. "Und so geschah es nicht nur einmal, dass bei technisch und pro forma einwandfrei angewandten demokratischen Regeln seltsamerweise nicht die siegten, die es mit ihren Mitbürgern am besten meinten, sondern die, die sich am leichtesten anmieten ließen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%