Deutscher Referee Merk souverän
Griechen auf dem Fußball-Olymp

Ganz Griechenland liegt Otto Rehhagel und seinem Team zu Füßen: Die Hellenen haben ihren sensationellen Auftritt bei der Fußball-EM in Portugal mit einem Sieg im Finale gegen den Gastgeber gekrönt und damit die größte Sensation in der Geschichte der Europameisterschaft vollbracht.

HB LISSABON. Durch ein Tor des Bremer Bundesliga-Legionärs Angelos Charisteas in der 57. Minute setzte sich auf den Tag genau 50 Jahre nach dem "Wunder von Bern" die griechische Mannschaft am Sonntagabend in Lissabon im EM-Endspiel überraschend 1:0 (0:0) gegen die favorisierten Gastgeber durch. 15 000 begeisterte Fans unter den 62 865 Zuschauern im ausverkauften Estadio da Luz feierten den ersten Titelgewinn ihrer Lieblinge bei einem Top-Turnier enthusiastisch und ließen "König Otto" mit lautstarken "Rehhagel-Rufen" hochleben.

Portugal blieb die erhoffte Revanche für das 1:2 im Auftaktspiel und vor allem die Euro-Krönung versagt. Im spielerisch schwächsten Finale der 44-jährigen EM-Historie bot der deutsche Referee Markus Merk eine souveräne Leistung und überzeugte durch seine klare Linie. Erstmals bei Welt- und Europameisterschaften gewann damit ein Team mit einem ausländischen Trainer den Titel. Otto Rehhagel, der den ersten deutschen WM-Triumph vor einem halben Jahrhundert als 15- Jähriger erlebte, kann sich mit seiner tollen Mannschaft nach diesem Coup auf einen begeisternden Empfang am Montag in Athen freuen.

"Das ist ein ganz außergewöhnliches Ereignis für den griechischen und vor allem auch für den europäischen Fußball", meinte Rehhagel nach dem Erfolg strahlend. "Die griechische Mannschaft hat Fußball- Geschichte geschrieben und ich hoffe, dass das einen Widerhall finden wird." Matchwinner Charisteas als "Spieler des Spiels" stammelte: "Es ist unglaublich - Griechenland ist Europameister. Heute müssen alle Griechen feiern, egal ob in Deutschland, Australien oder sonstwo."

Seite 1:

Griechen auf dem Fußball-Olymp

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%