Deutscher TV-Lizenzhandel eegen Umstrukturierung der Kirch-Gruppe noch zögerlich
Fernsehmarkt erholt sich von der Flaute

Nur wenige TV-Rechtehändler sind wegen des Krieges im Irak der Fernsehmesse Mip TV ferngeblieben. Der Rest macht konzentriert Geschäfte: Internationale Sender kaufen wieder ein. Deutsche Sender dagegen warten noch auf den Umbau der Kirch-Gruppe durch Filmhändler Haim Saban.

CANNES. Die Sonne an der Cote d?Azur kann es nicht überstrahlen: Auf der internationalen Fernsehmesse Mip TV in Cannes herrscht nüchterne Arbeitsathmosphäre. Statt der sonst in der Medienbranche üblichen Feierlaune stehen bei den 1 220 TV-Rechtehändlern und Fernsehproduzenten stehen in Zeichen des Irak-Krieges Verkaufsgespräche im Vordergrund. Zwar haben wegen des Krieges vor allem amerikanische, japanische und südamerikanische Aussteller und Besucher kurzfristig abgesagt. Doch der langsamen Aufwärtsbewegung auf dem Fernsehmarkt scheint das keinen Abbruch zu tun. "Der internationale Markt für den Lizenzhandel erholt sich", stellt Jens Richter, Managing Director der Beta Film, dem Filmhandelsunternehmen der Kirch Media, fest.

Viele ausländische Fernsehsender seien jetzt wieder in der Lage, Serien und TV-Filme zu erwerben. In den letzten zwei Jahren war die Nachfrage auf Grund einbrechender Werbeeinnahmen stark zurückgegangen, so Richter. Dabei zahlt sich aus, dass Serien und TV-Filme zur Zeit um das Achtfache günstiger sind als eigenproduzierte Shows. "Das Preisniveau ist in den letzten zwei Jahren allerdings um 10 bis 20 % gesunken", stellt Richter fest.

Vor Kunden betonte Richter in einer Präsentation, dass Beta mit seiner Filmbibliothek unmittelbar vor der Übernahme durch die Saban Group stehe. "Das wird unsere Möglichkeiten um ein Vielfaches erweitern", versprach Richter. Die endgültige Unterschrift des US-Filmhändlers Haim Saban für die Kirch-Sendergruppe Pro Sieben Sat 1 Media AG wird bis spätestens kommende Woche erwartet, sagen Kirch-Vertreter.

Mit der Kirch-Filmbibliothek, die 15 000 Stunden Spielfilm umfasst, und einem neuen Angebot von 330 Stunden Serien wie "Kommissar Rex", "Wolfs Revier" und dem Kinofilm "Der Schuh des Manitu" zählt die Firma zu den größten Rechtehändlern in Europa. Beta, die mehr als 50 % der Umsätze in Frankreich, Spanien und Italien macht, sieht auch wachsendes Geschäft in Asien. Im Vergleich zu 2000 steigerte die Kirch-Tochter die Zahl der verkauften Programmstunden an asiatische Sender um 70 %.

Unsicherheit in Deutschland wegen Kirch

Für den deutschen Fernsehmarkt, den weltweit drittgrößten Markt, ist entscheidend, wie der Umbau der Kirch Gruppe aussehen wird. Bis dahin herrscht Unsicherheit: "Besonders in Deutschland sieht es für Rechtehändler noch schlecht aus", sagt Peter Völkle, CEO des börsennotierten Trickfilm-Produzenten und Rechtehändles TV Loonland. Der Markt stecke immer noch in der Konsolidierung. Die Branche hege aber große Erwartungen an eine neue Kirch-Gruppe, so Völkle. TV Loonland produziert zurzeit Trickfilme für das ZDF und Super RTL.

Der Trend bei deutschen Sendern zu aufwendigen Historienfilmen wie jüngst "Napoleon" aus dem Hause Kirch setzt sich dagegen fort. Jan Mojto, Ex-Vizechef bei Kirch Media, hat mit seiner erst 2002 gegründeten Münchener Produktionsfirma EOS bereits in diesem Jahr die Mehrteiler "Soraja" über die Frau des Schah von Persien an die ARD und "Augustus" über den römischen Kaiser an das ZDF verkauft. Die Kosten beider Produktionen liegen jeweils im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. "Die Nachfrage nach Event-Programmen wächst weiter", sagt Mojto, der in den nächsten vier Jahren 20 große, internationale Koproduktionen in Planung hat.

Große Produktionsfirmen wie die RTL-Group-Tochter Fremantle Media und der Telefonica-Ableger Endemol sehen in Deutschland und international unterdessen einen stark wachsenden Markt für Talent-Shows. Nach dem Erfolg der Show "Pop Idol", bekannt als RTL-Show "Deutschand sucht den Superstar", sollen bei Fremantle weitere Star-Formate folgen, so eine Sprecherin. Auch Endemol rechnet mit dem Verkauf weiterer Lizenzen seiner Star-Show "Operacion Triunfo", bestätigt ein Sprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%