Deutsches Handballteam macht ersten Schritt zum Viertelfinale
Handballer feiern Auftaktsieg gegen Griechenland

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist mit einem Sieg in das olympische Turnier gestartet. Der Europameister setzte sich in der Vorrunde gegen Gastgeber Griechenland durch.

HB BERLIN. Die deutschen Handballer haben einen Start nach Maß ins olympische Turnier hingelegt und ihre Ambitionen auf eine Medaille untermauert. Der Europameister gewann gegen Gastgeber Griechenland im Faliro Sports Pavillion mit 28:18 (15:8) und machte den ersten Schritt Richtung Viertelfinale.

Dabei offenbarte das Team von Bundestrainer Heiner Brand zwar besonders vor der Pause große Konzentrationsschwächen, kam aber in der zweiten Hälfte deutlich besser in Schwung und darf 194 Tage nach dem Gewinn des EM-Titels weiter vom goldenen Doppelschlag in diesem Jahr träumen.

Vor rund 5500 Zuschauern im Faliro Pavillion besiegelten die beiden Lemgoer Christian Schwarzer und Florian Kehrmann mit jeweils sechs Treffern sowie Stefan Kretzschmar (Magdeburg/5) als beste deutsche Werfer den vierten Sieg im vierten Vergleich mit dem Olympia-Debütanten.

Bereits am Montag (21.30/20.30 Uhr MESZ) kann die Brand-Truppe mit einem weiteren Erfolg über die vom ehemaligen Bundesliga-Coach Jörn-Uwe Lommel trainierten Ägypter den Einzug in die Runde der letzten Acht so gut wie perfekt machen.

Der Olympia-Fünfte von 2000 wurde seiner Favoritenrolle vor mindestens 1000 lautstarken deutschen Fans erst nach einer Viertelstunde gerecht. Nicht zuletzt, weil die Rückraumachse mit Volker Zerbe und Pascal Hens (Hamburg) in der Anfangsphase kein Mittel gegen die defensive 6:0-Abwehr der Griechen fand. Vor allem Linksaußen Kretzschmar sorgte dann dafür, dass die Führung binnen fünf Minuten von 5:4 (10.) auf 9:5 (15.) ausgebaut wurde.

Auch nach dem Wechsel konnte der Favorit nicht in jeder Phase hundertprozentig überzeugen, doch der von allen erwartete Auftaktsieg war zu keiner Zeit in Gefahr.

Erfolgreich sind auch die Handballer von Weltmeister Kroatien und Sydney-Sieger Russland ins Turnier gestartet. Das Team vom Balkan siegte gegen den WM-Siebten Island 34:30, während die Russen Vize-Europameister Slowenien 28:25 bezwangen.

Die Kroaten, Goldmedaillengewinner von Atlanta 1996, übernahmen aufgrund der besten Tordifferenz die Tabellenführung in der Gruppe A vor Russland und dem WM-Dritten Spanien, der sich beim 31:30 gegen Südkorea schwer tat.

In der deutschen Gruppe B setzte sich der WM-Sechste Ungarn mit 33:28 gegen die Ägypter durch und machte einen wichtigen Schritt Richtung Viertelfinale.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%