Deutschland bleibt Kerngeschäft
Repower peilt weiteres Rekordjahr an

Der Hamburger Windkraftanlagenhersteller Repower Systems hat seine Geschäftsziele im vergangenen Jahr auf Grund einer hohen Nachfrage deutlich überschritten und strebt auch für 2003 ein weiteres Rekordjahr an.

Reuters FRANKFURT. "Unsere Erfolgsstory wird in diesem Jahr fortgesetzt. Wir haben jetzt einen Marktanteil von 6,9 %. Das wird sich weiter auf 10 % zubewegen", sagte Vorstandschef Fritz Vahrenholt in einem Interview. Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 25 Megawatt seien in den ersten drei Monaten des Jahres bereits installiert worden. Damit sei die Bilanz des ersten Quartals besser ausgefallen als die der beiden Vorjahre. Für 2003 strebt das im Tec-Dax notierte Unternehmen eine Gesamtleistung von mehr als 330 Mill. Euro und eine zweistellige EBIT-Marge an. "Das sind ehrgeizige Ziele", sagte Vahrenholt.

Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Repower Systems AG ihre Gesamtleistung um 71 % auf 251,0 (Vorjahr: 146,7) Mill. Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern verbesserte sich auf 26,1 Mill. Euro von zuvor 18,4 Mill.Euro. Den Aktionären soll erstmals eine Dividende von 0,60 Euro je Aktie gezahlt werden.

Für 2004 und die Folgejahre erwartet der Vorstandsvorsitzende Vahrenholt schwierigere Zeiten für den Markt. "Dafür müssen wir uns mit Kooperationen im Ausland präparieren. Der Abschwung muss durch Export ausgeglichen werden." Derzeit arbeitet Repower mit Unternehmen in Australien, Kanada, Japan, Frankreich und Großbritannien zusammen. Übernahmen seien zur Zeit nicht geplant, ausschließen könne er das allerdings nicht, so Vahrenholt weiter. "Wir schauen uns den gesamten Markt an." Das Kerngeschäft solle aber mit rund 70 % der Aufträge in Deutschland bleiben.

Langfristig möchte Vahrenholt mit der Windenergie in etwa zehn Jahren wettbewerbsfähig mit Gas, Kohle und Öl sein. "Die Windenergie kommt nun aus den Kinderschuhen." Im Meer gebaute Windkraftanlagen (Offshore) würden dafür neue Dimensionen eröffnen. Derzeit baut Repower die weltweit größte Windanlage mit einem Rotordurchmesser von 126 Metern. Die Repower-Aktie legte im frühen Handel um mehr als 4 % auf 19,25 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%