Deutschland-Chef tritt ab: Mc Donalds gibt Wachstumsstrategie auf

Deutschland-Chef tritt ab
Mc Donalds gibt Wachstumsstrategie auf

Für die Schnellimbiss-Kette Mc Donalds hat auch in Deutschland Wachstum künftig nicht mehr Priorität. "Wir wollen nicht unbedingt größer, sondern besser werden", sagte Manager Adriaan Hendrikx am Freitag in München.

HB/dpa MÜNCHEN. Zugleich wird fast der gesamte Vorstand des Deutschland-Ablegers ausgetauscht. Als Konsequenz aus der neuen Strategie und der geplanten Verschlankung gibt dabei auch der Vorstandsvorsitzende Gerd Raupeter nach zwölf Jahren an der Spitze sein Amt ab. Der Posten wird nicht neu besetzt.

Umsatzwachstum solle eher durch die Verbesserung der bestehenden Restaurants, denn durch aggressives Wachstum erreicht werden, hieß es. Eine Sprecherin betonte, das Unternehmen plane aber weiterhin, in diesem Jahr 50 bis 60 neue Filialen in Deutschland zu eröffnen. Dies seien aber bereits deutlich weniger als in früheren Jahren. 2002 hatte McDonald's die Zahl der Restaurants um 69 auf 1211 Schnell- Imbisse gesteigert. Der Umsatz stieg nur leicht auf 2,28 Mrd. ?. McDonalds hat derzeit nach einer jahrzehntelangen Erfolgsgeschichte weltweit mit Umsatzrückgängen zu kämpfen. Durch geringere Investitionen und weniger Neueröffnungen soll im Gesamt- Konzern die Ertragslage verbessert werden.

Raupeter werde künftig den Posten eines Vize-Präsidenten Europa übernehmen und sich anderen Aufgaben widmen, hieß es in einer Mitteilung. Als Beispiel wurde der Aufsichtsrats-Vorsitz bei der McDonald's Kinderhilfe genannt. Einkaufsvorstand Michael Gerling werde künftig auf europäischer Ebene wirken. Personalvorstand Hermann Harscher verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Carlo Pasqualini, bisher verantwortlich für die Expansion, übernehme neue Aufgaben im Unternehmen. Hendrikx werde künftig als Managing Director in der Geschäftsleitung für das Deutschlandgeschäft verantwortlich sein, hieß es in der Mitteilung. Ihm stehen vier Vize-Präsidenten zur Seite.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%