Archiv
Deutschland: Einfuhrpreise steigen im Oktober um 4,1 Prozent zum Vorjahr

In Deutschland ist der Index der Einfuhrpreise im Oktober zum Vorjahr wegen der hohen Ölpreise so stark gestiegen wie seit April 2001 nicht mehr. Der Index sei um 4,1 Prozent geklettert, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit.

dpa-afx WIESBADEN. In Deutschland ist der Index der Einfuhrpreise im Oktober zum Vorjahr wegen der hohen Ölpreise so stark gestiegen wie seit April 2001 nicht mehr. Der Index sei um 4,1 Prozent geklettert, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Im September 2004 und im August 2004 hatten die Jahresveränderungsraten noch bei plus 2,7% beziehungsweise plus 2,5% gelegen. Der Einfuhrpreisindex ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse lag im Oktober lediglich um 0,8 Prozent über dem Stand des Vorjahres.

Zum Vormonat stieg der Einfuhrpreisindex im Oktober um 1,1 Prozent. Der Index der Ausfuhrpreise kletterte im Oktober zum Vorjahresmonat um 1,3 Prozent. Dies war die höchste Jahresteuerungsrate seit Juli 2001 (plus 1,3%). Im September und im August 2004 hatten die Jahresveränderungsraten plus 1,0 Prozent beziehungsweise 1,1 Prozent betragen. Zum Vormonat stiegen die Ausfuhrpreise um 0,2 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%