Archiv
Deutschland: Jahresinflationsrate fällt im November unter zwei Prozent

Der Preisdruck in Deutschland hat sich im November endgültigen Zahlen zufolge wieder etwas abgeschwächt. Die Jahresinflationsrate sei von 2,0 Prozent im Oktober auf 1,8 Prozent im November gesunken, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

dpa-afx WIESBADEN. Der Preisdruck in Deutschland hat sich im November endgültigen Zahlen zufolge wieder etwas abgeschwächt. Die Jahresinflationsrate sei von 2,0 Prozent im Oktober auf 1,8 Prozent im November gesunken, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Verbraucherpreise um 0,4 Prozent. Damit bestätigte die Behörde die ursprünglichen Schätzungen nach den Daten aus sechs Bundesländern.

Mineralölprodukte wirkten sich den Statistikern zufolge im November preistreibend auf die Jahresteuerungsrate aus. So hätte ohne Heizöl und Kraftstoffe die Teuerungsrate bei 1,4 Prozent gelegen. Die Heizölpreise stiegen binnen Jahresfrist um 26,4 Prozent, Kraftstoffe kosteten im November 8,0 Prozent mehr als im November 2003 (darunter Diesel: +16,0%).

Saisonal bedingt sanken im November im Vergleich zum Vormonat die Preise für Pauschalreisen (-6,8%) sowie Beherbergungsdienstleistungen (-1,9%).

Der für europäische Zwecke berechnet harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland stieg im November im Jahresvergleich um 2,0 Prozent und sank im Monatsvergleich um 0,4 Prozent. Damit wurden die ursprünglichen Schätzungen leicht nach oben korrigiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%