Deutschland nur Außenseiter
Alle jagen Frankreich

Der Tisch für ein großes Fußballfest ist bereitet: Zehn schmucke Stadien warten auf spannende Spiele, ganz Fußball-Europa und allen voran Gastgeber Portugal fiebern dem Start der Euro 2004 entgegen. Es dürfte ein spannendes Titelrennen geben: Fast die Hälfte der Mannschaften wollen dem Top-Favoriten Frankreich die Stirn bieten.

HB LISSABON. Der Ex-Weltmeister und Titelverteidiger bei der Euro 2004 gilt vor der. 12. auflage des Turniers auch angesichts des souveränen Spaziergangs durch die Qualifikation als Maß der Dinge. Deutschland geht dagegen als krasser Außenseiter ins Rennen, während Portugal als erwartungsfroher Gastgeber darauf hofft, die Serie zu durchbrechen und als erstes Team nach ?? Jahren den Titel wieder im eigenen Land behalten will.

Nach Ansicht von Portugals Fußball-Legende Eusebio wird es indes bei den Titelkämpfen vom 12. Juni bis 4. Juli nur Gewinner geben. "Es wird die beste Euro aller Zeiten. Die Organisation klappt bestens, die Atmosphäre wird fantastisch sein", verspricht der 62-Jährige ein großes Fußball-Fest: "Die Portugiesen sind bekannt für ihre Gastfreundschaft, das Essen ist vorzüglich und ich bin sicher, dass alle Besucher zufrieden nach Hause gehen - unabhängig davon, wie ihr Team abschneidet."

Fakt ist, dass die Europäische Fußball-Union (Uefa) und der portugiesische Fußball-Verband (FPF) in einem bislang einzigartigen Joint-Venture die Voraussetzungen für eine stimmungsvolle EM geschaffen haben. Das gilt vor allem für die zehn schmucken und längst fertig gestellten EM-Arenen, deren Bau- und Renovierungskosten knapp eine Milliarde Euro verschlangen. Den Löwenanteil nahm dabei das "Estadio das Luz" in Lissabon ein, mit einem Fassungsvermögen von 65 000 Sitzplätzen die größte Arena des Landes.

Dort erwarten die Fachwelt und die Fußball-Fans am 4. Juli die Krönung Frankreichs. Knapp jeder zweite Bundesligaprofi ist davon überzeugt, dass es der Grande Nation als erster Mannschaft überhaupt gelingen wird, den EM-Titel zu verteidigen. Die "Equipe tricolore", die vor vier Jahren in Rotterdam durch ein Golden Goal von David Trezeguet triumphierte, geht nach einer Serie von 17 Spielen ohne Niederlage mit immensem Selbstvertrauen ins Turnier. Die Franzosen um ihren Superstar Zinedine Zidane stehen allerdings auch unter enormem Druck, Wiedergutmachung für das blamable Vorrunden-Aus bei der WM vor zwei Jahren betreiben zu müssen.

Seite 1:

Alle jagen Frankreich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%