Archiv
Deutschland: Weniger Unternehmenspleiten im Juli

Die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland ist im Juli deutlich gesunken. Insgesamt 3 409 Unternehmen meldeten Insolvenz an, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Das seien 4,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Zwischen Januar und Juli 2004 wurden insgesamt 23 348 Firmenpleiten registriert und damit 0,8 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2003.

dpa-afx WIESBADEN. Die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland ist im Juli deutlich gesunken. Insgesamt 3 409 Unternehmen meldeten Insolvenz an, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Das seien 4,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Zwischen Januar und Juli 2004 wurden insgesamt 23 348 Firmenpleiten registriert und damit 0,8 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2003.

Deutlich gestiegen sind dagegen die Insolvenzen der übrigen Schuldner wie ehemals Selbstständige und Verbraucher. Hier stieg die Zahl im Juli um 20,5 Prozent auf 6 752 und in den ersten sieben Monaten 2004 um 24,1 Prozent auf 43 649.

Die offenen Forderungen der Gläubiger beliefen sich im Juli auf 3,4 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,8 Mrd Euro). Knapp 70 Prozent der Forderungen betrafen Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%