Archiv
Deutz AG offenbar erneut mit Verlust

Eine Plattformstrategie nach VW-Vorbild soll dem Kölner Motoren- und Anlagenbauer ab 2002 jährliche Einsparungen von bis zu 40 Mill. DM bringen.

adx MÜNCHEN/KÖLN. Der Kölner Motoren- und Anlagebauer Deutz AG kommt offenbar nicht aus den roten Zahlen. Für das laufende Geschäftsjahr werde das Unternehmen erneut einen Mill.verlust ausweisen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Vorstandschef Gordon Riske sagte dem Magazin: "Ich rechne nicht mehr mit einer Null." Mit dem Sanierungsplan "Deutz Relaunch" will er den Angaben zufolge die Ertragssituation verbessern. Eine Plattformstrategie nach VW-Vorbild solle ab 2002 jährliche Einsparungen von bis zu 40 Mill. DM bringen. Im Werk Mannheim will Deutz einen Teil der Motorenfertigung schließen und die Aufbereitung alter Motoren nach Köln verlagern, wie das Magazin weiter berichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%