Archiv
Deutz steigert Umsatz im ersten Halbjahr 2000

Das Motorengeschäft sorgt für positive Zahlen.

Reuters FRANKFURT. Der Kölner Motorenhersteller Deutz hat im ersten Halbjahr 2000 den Konzernumsatz auf 618 Mill. Euro gesteigert nach 596 Mill. Euro im Vorjahr. Das Umsatzwachstum sei durch das Motorengeschäft getragen, teilte der Konzern am Mittwochabend in einer Pflichtveröffentlichung mit. Der Umsatz im Motorengeschäft sei um sechs Prozent auf 570 Mill. Euro gestiegen. Das Industrieanlagengeschäft habe jedoch einen Umsatzrückgang um acht Mill. Euro auf 48 Mill. Euro zu verzeichnen.

Das operative Ergebnis (Ebit) betrage für den Berichtszeitraum 22,3 Mill. Euro, gab Deutz weiter bekannt. Das Unternehmen nannte keine Vorjahreszahl. Nach Zins- und Steueraufwand habe der Konzern ein Unternehmensergbnis von 2,1 Mill. Euro erzielt. Im Vorjahr habe das Ergebnis noch 10,3 Mill. Euro betragen. Vor diesem Hintergrund erwarte das Unternehmen geringere Ergebnisse als bisher und rechne mit einem ausgeglichenen Konzernergebnis für das gesamte Geschäftsjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%