Archiv
Devisen: Euro fällt im späten Handel - US-Verbrauchervertrauen belastetDPA-Datum: 2004-06-29 22:10:21

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro < EURUS.FX1 > ist am Dienstag im späten Handel nach positiven US-Konjunkturdaten weiter gefallen. Am Abend wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2078 US-Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2169 (Montag: 1,2208) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8218 (0,8191) Euro.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro < EURUS.FX1 > ist am Dienstag im späten Handel nach positiven US-Konjunkturdaten weiter gefallen. Am Abend wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2078 US-Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2169 (Montag: 1,2208) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8218 (0,8191) Euro.

Bereits am Nachmittag hatte ein besser als erwartet ausgefallenes Verbrauchervertrauen in den USA laut Devisenexperten den Euro belastet. Zudem sei die Erwartung auf eine Zinserhöhung in den USA weiter verstärkt worden. Der vom privaten Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board ermittelte Index für das Konsumentenvertrauen kletterte im Juni von 93,1 Punkten im Vormonat auf 101,9 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%