Archiv
Devisen: Euro gibt nach Greenspan-Rede nachDPA-Datum: 2004-07-20 23:17:16

(dpa-AFX) NEW York - Der Euro hat am Dienstag im späten New Yorker Devisenhandel nachgegeben. Die Kursverluste der Gemeinschaftswährung seien auf die Rede des US-Notenbankchefs Alan Greenspan vor dem Bankenausschuss des US-Senats zurückzuführen, hieß es im Handel. Nach diesen Aussagen fiel der Euro bis auf ein bisheriges Tagestief bei 1,2317 Dollar. Zuletzt wurde der Euro bei 1,2332 gehandelt.

(dpa-AFX) NEW York - Der Euro hat am Dienstag im späten New Yorker Devisenhandel nachgegeben. Die Kursverluste der Gemeinschaftswährung seien auf die Rede des US-Notenbankchefs Alan Greenspan vor dem Bankenausschuss des US-Senats zurückzuführen, hieß es im Handel. Nach diesen Aussagen fiel der Euro bis auf ein bisheriges Tagestief bei 1,2317 Dollar. Zuletzt wurde der Euro bei 1,2332 gehandelt.

Greenspan hatte erklärt, dass die Phase niedriger Leitzinsen enden müsse. Die Fed hatte zudem die Inflationserwartungen 2004 deutlich erhöht und gleichzeitig ihre Wachstumsprognose etwas gesenkt. Trotz der erhöhten Inflationsprognose sei kein nachhaltiger Inflationsdruck zu erkennen, sagte Greenspan.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2385 (1,2412) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8074 (0,8057) Euro. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6669 (0,6636) britische Pfund < Gbpvs.FX1 > , 134,31 (134,26) japanische Yen < Jpyvs.FX1 > und 1,5320 (1,5264) Schweizer Franken < Chfvs.FX1 > fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%