Archiv
Devisen: Euro setzt Höhenflug fort - knapp unter Rekordhoch von 1,3 334 Dollar

Der Euro hat am Mittwoch seine Rekordjagd nach Spekulationen über eine Anhebung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank (EZB) weiter fortgesetzt.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat am Mittwoch seine Rekordjagd nach Spekulationen über eine Anhebung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank (EZB) weiter fortgesetzt. Im frühen Handel notierte die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,3 313 Dollar und damit nur knapp unter dem Rekordhoch von 1,3 334 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs zuvor noch auf 1,3 295 (Montag: 1,3 247) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 522 (0,7 549) Euro.

Nach Einschätzung von Experten waren Äußerungen von EZB-Chef Jean-Claude Trichet vor dem Europäischen Parlament am Dienstag der Auslöser für die neue Rekordjagd an den Devisenmärkten. Trichet hatte die Leitzinsen in der Eurozone als zu niedrig bezeichnet. Marktbeobachter sahen hierin ein Signal für eine Anhebung der Leitzinsen von derzeit 2,0 Prozent durch die EZB am Donnerstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%