Archiv
Devisen: Euro setzt Rekordjagd fort und erreicht 1,3 329 Dollar

Frankfurt (dpa-AFX) -Der Euro hat seine Rekordjagd auch am Freitag fortgesetzt. Die europäische Gemeinschaftswährung sprang erstmals über die Marke von 1,33 Dollar und markierte ein neues Allzeithoch bei 1,3 329 Dollar.

Frankfurt (dpa-AFX) -Der Euro hat seine Rekordjagd auch am Freitag fortgesetzt. Die europäische Gemeinschaftswährung sprang erstmals über die Marke von 1,33 Dollar und markierte ein neues Allzeithoch bei 1,3 329 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3 213 (Mittwoch: 1,3 146) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 568 (0,7 607) Euro.

Devisenexperten begründen den neuen Anstieg mit einem Bericht der "Chinese Business News" wonach die chinesische Notenbank weniger US-Anleihen kauft. Die Ursache für den Höhenflug des Euro liegt vor allem bei den Rekorddefiziten in Staatshaushalt und Leistungsbilanz der USA. Bisher wurde der Fehlbetrag in der Leistungsbilanz vor allem durch Dollarkäufe asiatischer Zentralbanken ausgeglichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%