Archiv
Devisen: Euro stabilisiert sich nach Vortagesverlusten über 1,20 Dollar

(dpa-AFX) Frankfurt - Der Euro < Eurous.FX1 > ist am Mittwochmorgen nach den Kursverlusten am Dienstag infolge guter US-Konjunkturdaten nahezu unverändert in den Handel gestartet. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2066 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend in New York. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag noch auf 1,2168 (Montag: 1,2163) Dollar festgesetzt.

(dpa-AFX) Frankfurt - Der Euro < Eurous.FX1 > ist am Mittwochmorgen nach den Kursverlusten am Dienstag infolge guter US-Konjunkturdaten nahezu unverändert in den Handel gestartet. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2066 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend in New York. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag noch auf 1,2168 (Montag: 1,2163) Dollar festgesetzt.

Experten rechnen vor der Veröffentlichung des Konjunkturberichts der US-Notenbank mit Eurokursen über der Marke von 1,20 Dollar. "Wir erwarten eine Stabilisierung des Euro im Bereich der Unterstützungszone bei 1,2063/53 Dollar", heißt es in einer Studie der Bank Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Den von der Europäischen Zentralbank vorgelegten Daten zur Geldmengenentwicklung wird von den Hsbc Trinkaus & Burkhardt-Analysten nur wenig Einfluss auf den Devisenkurs beigemessen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%